Umweltfreundliche Veranstaltungen einfach gemacht

03.07.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die neu überarbeitete Website www.saubere-veranstaltung.ch unterstützt Organisatoren bei der Planung und Durchführung von vorbildlichen Anlässen mit praxisbezogenen Informationen. Vom kleinen Strassenfest bis hin zum Grosskonzert - für alle finden sich hier konkrete Empfehlungen. Die Website wird von der «IG Saubere Veranstaltung», einem Zusammenschluss von Kantonen, Städten und Gemeinden betrieben.

Mit dem warmen Wetter bricht die Zeit der Musikfeste, Openairs, Sportveranstaltungen und Strassenfeste an. Aber Events haben auch ihre Kehrseite: Wo Menschenmassen zusammen kommen, entstehen Abfälle, Lärm und zusätzlicher Verkehr.

Es geht aber auch anders: Immer mehr Veranstalter und Städte setzen auf saubere Veranstaltungen.

Die neu überarbeitete Website www.saubere-veranstaltung.ch zeigt, wie es geht. Organisatoren, Sponsoren und Bewilligungsbehörden finden hier einfache und wirksame Massnahmen, mit denen sie die Umwelt schonen können: Wie verhindern wir Abfallberge und Littering? Wie organisieren wir die An- und Abreise der Besucher effizient und umweltverträglich? Welche Bewilligungsstellen sind zu kontaktieren? Wie viele Toiletten brauchen wir? Wie können wir attraktiv und umweltfreundlich verpflegen?

Die Website bietet alles aus einer Hand - von der einfachen Checkliste für den kleinen Anlass über Musterverträge und Beschriftungskonzepte bis hin zu ausführlichen Hintergrundinfos für Veranstaltungsprofis. Sie deckt insgesamt sieben Bereiche ab:

  • Abfall und Littering
  • Verkehr und Transporte
  • Energie und Infrastruktur
  • Lebensmittel
  • Natur- und Landschaft
  • Lärm
  • Ethik und Soziales.

Die Website ist ein partnerschaftliches Projekt von Basel-Stadt, Stadt Bern, Kanton Solothurn, Stadt St. Gallen, Stadt Thun, Kanton Zürich und ZEBA Zug; sie wird in Zusammenarbeit mit ecosport.ch betrieben, der Plattform für nachhaltige Sportveranstaltungen von Swiss Olympic und den Bundesämtern für Sport (BASPO), Umwelt (BAFU) Raumentwicklung (ARE) und Energie (BFE) betrieben.

Die «IG Saubere Veranstaltung» setzt sich seit 2006 mit neutraler Information für Veranstaltungen ein, die möglichst wenig negative Einflüsse auf die Umwelt haben. Sie berät Veranstalter und hilft ihnen mit Informationen und Planungsinstrumenten, auf einfache Weise eine saubere Veranstaltung zu organisieren. Die «IG Saubere Veranstaltung» arbeitet nicht gewinnorientiert. Allfällige Einnahmen fliessen direkt in die Beratungstätigkeit und den Unterhalt der Website.

(Gemeinsame Medienmitteilung von Basel-Stadt, Stadt Bern, Kanton Solothurn, Stadt St. Gallen, Stadt Thun, Kanton Zürich und ZEBA Zug)

Zurück zu Medienmitteilungen