Herausforderung Demografie

In den nächsten Jahren werden immer mehr Beschäftigte den Zürcher Arbeitsmarkt verlassen und in den Ruhestand treten. Das hat Folgen für die Beschäftigung und das Wirtschaftswachstum. Mehr dazu finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Zürcher Wirtschaftsmonitoring.

Der Zürcher Wirtschaft fehlen bald die Arbeitskräfte

Die demografische Entwicklung führt dazu, dass der Anteil der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter in den nächsten Jahren sinken wird. Die Konsequenz daraus: Der Zürcher Wirtschaft fehlen je länger, je mehr die Arbeitskräfte, um weiterhin ein mit den letzten zwei Jahrzehnten vergleichbares Wirtschaftswachstum zu erzielen. Wenn das Bruttoinlandprodukt (BIP) in den nächsten Jahren so weiterwachsen soll wie bisher, fehlen der Zürcher Wirtschaft bei gleichbleibendem Produktivitätswachstum im Jahr 2050 rund 210'000 Arbeitskräfte. Können diese nicht zusätzlich mobilisiert werden, droht eine kumulierte Einbusse im BIP von 400 Mrd. Franken. Die Politik hat verschiedene Handlungsmöglichkeiten, um die drohende Arbeitskräftelücke und die daraus folgende BIP-Lücke abzuwenden.

Zürcher Wirtschaftsmonitoring Dezember 2021

Zürcher Wirtschaftsmonitoring Dezember 2021
Zürcher Wirtschaftsmonitoring Dezember 2021
Herausgeber
Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich
Publikationsdatum
Dezember 2021
Autor
Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich

Arbeitsmarkt und Wirtschaftswachstum:

Szenarien-Analyse

Wie stark die Demografie das Beschäftigungs- und Wirtschaftswachstum in den nächsten Jahren bremsen könnte, lässt sich anhand von Szenario-Analysen quantifizieren. Es werden dabei zwei Szenarien unterschieden:

  • BIP-Szenario: Basiert auf den durchschnittlichen Wachstumsraten des BIP und der Arbeitsproduktivität der vergangenen 20 Jahre.
  • Pro-Kopf-Szenario: Basiert auf den durchschnittlichen Wachstumsraten des BIP pro Kopf und der Arbeitsproduktivität der vergangenen 20 Jahre.

In der folgenden Grafik können Sie sich die Szenarien zur Entwicklung der Arbeitskräfte und zum Wirtschaftswachstum bis 2050 anzeigen lassen. Wählen Sie dafür zuerst die Region aus und anschliessend das Szenario.

Quelle: BFS, BAK Economics, Berechnungen AWA

Newsletter

Halten Sie sich auf dem Laufenden. Unser Newsletter informiert Sie jeweils über die neuste Ausgabe des Zürcher Wirtschaftsmonitorings.

Kontakt

Amt für Wirtschaft und Arbeit – Fachstelle Volkswirtschaft

Adresse

Walchestrasse 19
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

Medienkontakt Medienkontakt ein oder ausblenden anzeigen

Für dieses Thema zuständig: