Zusammenarbeit egovpartner

Mit egovpartner verfügen der Kanton und die Gemeinden über eine Zusammenarbeitsorganisation, welche die digitale Transformation gemeinsam weiterentwickelt. Die Weiterentwicklung basiert auf einer gemeinsamen Vision und einem laufend erweiterten Projektportfolio.

Inhaltsverzeichnis

Vision und Stossrichtungen

Der grösste Nutzen von E-Government sowohl für die Öffentlichkeit als auch für die Behörden entsteht bei der elektronischen Abwicklung von Amtsgeschäften. Um die Digitale Transformation und E-Government wirtschaftlich weiterzuentwickeln, haben die kantonale Verwaltung und zahlreiche Städte und Gemeinden im Kanton Zürich die Zusammenarbeitsorganisation egovpartner geschaffen.

Die Vereinbarungspartner verfolgen als Grundlage für die Weiterentwicklung von E-Government folgende Vision:

«Die Gemeinden und die kantonale Verwaltung verkehren untereinander elektronisch und tauschen Daten aus. Bevölkerung und Unternehmen des Kantons Zürich können die wichtigsten Amtsgeschäfte und Anliegen Online, ohne Medienbruch und jeweils über möglichst eine Anlaufstelle (Single Point of Contact) tätigen und nehmen die Behörden von Kanton und Gemeinden als modern, effizient und dienstleistungsorientiert wahr.»

Für die Erstellung des Projektportfolios gelten die folgenden strategischen Stossrichtungen:

  • Elektronischen Geschäftsverkehr zwischen Kanton und Gemeinden sowie unter den Gemeinden ausbauen
  • Transaktionsangebote ausbauen
  • E-Partizipation fördern
  • Verwaltung transparenter machen
 Jacqueline Fehr., Regierungsrätin.

«E-Government wird zum Servicekanal rund um Information, Kommunikation und Transaktion zwischen staatlichen Institutionen, Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft. Durch den «immer geöffneten Schalter» passt sich die Verwaltung den heutigen Bedürfnissen an – Abläufe werden vereinfacht und automatisiert, im Gegenzug erhofft sich die Behörde mehr Transparenz. Als Vorsitzende des Steuerungsausschusses egovpartner setze ich mich zusammen mit den Gemeinden dafür ein.»

Regierungsrätin Jacqueline Fehr

Vereinbarungsgemeinden

Bisher haben sich 155 von 162 der Zürcher Gemeinden der Zusammenarbeitsvereinbarung angeschlossen.

eingefärbte Vereinbarungsgemeinden Zusammenarbeitsorganisation egovpartner
blau = Vereinbarungsgemeinden egovpartner, grau = Gemeinden, die noch nicht Vereinbarungsgemeinden sind Quelle: SK

Projekte egovpartner

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Weitere Informationen zu den aktiven Projekten des egovpartner–Portfolios finden Sie auf der Seite Digitalisierungsprojekte.

Projekttitel Projektlaufzeit Status
eBaugesuche
elektronische Baugesuche
2015–2020 Einführung
ObjektwesenZH-2020 2017–2021 Realisierung
eEinbürgerungZH
elektronisches Einbürgerungsverfahren
2017–2022 Konzept
DigDataZH
Archivierung Kanton und Gemeinden
2017–2021 Konzept
KatasterprozesseZH
Nachführungsprozesse Kataster
2017–2020 Realisierung
ePublikation 
Online Publikationen
2018–2020 Einführung
reLex
Online Rechtssammlung / eVernehmlassung
2018–2021 Konzept
ZHwebGemeinden 2020–2021 Projektanstoss
Digifit 2020–2021 Konzept

  • E-Voting
  • Medienbruchfreie Steuererklärung
  • Gemeindekonto – «digitale Verrechnung Kanton und Gemeinden»
  • eGenehmigung – im Behördenverkehr Kanton–Gemeinden
  • ePflegefinanzierung
  • Online–Betreibungsauskunft
  • Online–Grundbuchauszug
  • Pop-Up Store
  • InnoLabZH

  • Muster–Betriebsmodell
  • Elektronische Drittmeldung
  • Puls (Lohnverwaltung / Einsatzplanung der Lehrpersonen)
  • eUmzugZH (elektronischer Umzug)
  • Online Fundbüro
  • IAM (Basisinfrastruktur)
  • CHM–ZH Steuerliche Wegzugsmeldungen
  • KEP – Kantonale Einwohnerdatenplattform
  • FrontOffice (Studie) – Zugang zu Behördendienstleistungen

Haben Sie eine eigene Projektidee? Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr E-Government–Projekt online einzugeben. Wir prüfen es gerne.

Organisation egovpartner

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Organigramm der Zusammenarbeitsorganisation egovpartner
Organigramm egovpartner Quelle: SK

Der Steuerungsausschuss ist das Entscheidgremium und für die staatsebenenübergreifende, strategische sowie politische Steuerung zuständig. Das Gremium

  • legt die strategischen Grundlagen fest
  • bestimmt die Mitglieder des Fachrates
  • genehmigt das Projektportfolio 
  • beschliesst über Anträge

Mitglieder

Name Direktion / Organisation
Regierungsrätin
Jacqueline Fehr
Vorsteherin der Direktion der Justiz und
des Innern des Kantons Zürich, Vorsitzende des Steuerungsausschusses
Regierungsrat
Martin Neukom
Vorsteher der Baudirektion des Kantons Zürich
Staatsschreiberin
Dr. Kathrin Arioli
Staatskanzlei Kanton Zürich
Stadtrat Daniel Leupi Vorsteher Finanzdepartement Stadt Zürich
Stadtrat Kaspar Bopp Vorsteher Finanzdepartement
Stadt Winterthur
Martin Arnold Vertreter des Verbands der
Gemeindepräsidenten Kanton Zürich (GPV)
Thomas-Peter Binder Vertreter des Vereins Zürcher
Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute (VZGV)

Der Fachrat begleitet und unterstützt in beratender Funktion die Planung von E-Government und die Umsetzung der Projekte aus fachlicher Sicht. Er prüft Grundlagen und Anträge aus fachlicher Sicht und gibt Empfehlungen zu den Geschäften des Steuerungsausschusses ab.

Mitglieder

Name Direktion / Organisation
Dr. Peppino Giarritta, Leiter Abteilung Digitale Verwaltung und E-Government Staatskanzlei, Vorsitzender des Fachrates
Hansruedi Born, Leiter Amt für Informatik Finanzdirektion
Michael Boller, Leiter Fachstelle GIS-Koordination im Amt für Raumentwicklung Baudirektion
Claude Fehr, Mitarbeiter Gemeindeamt Direktion der Justiz und des Innern
Dr. Caroline Brüesch, Leiterin des Instituts für Verwaltungs-Management Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW)
Michael Keller, Leiter E-Government Stadt Zürich
Andrea Carlo Mazzocco, Präsident IG ICT Vorstand VZGV
Christian Mühlethaler, Stadtschreiber Stadt Bülach
Jürg Rothenberger, Vorstand VZGV Ressort Digitalisierung, Gemeindeschreiber Gemeinde Männedorf

Die Geschäftsstelle ist das Stabsorgan des Steuerungsausschusses sowie des Fachrates. Sie ist für die operative Steuerung und Koordination im Rahmen der Zusammenarbeitsorganisation zuständig. Angesiedelt ist die Geschäftsstelle bei der Staatskanzlei, Abteilung Digiale Verwaltung und E-Government.  

Lukas Steudler

Geschäftsstelle egovpartner

lukas.steudler@sk.zh.ch
+41 43 259 59 53

egovREPORT

Mit dem «egovREPORT» bleiben Sie auf dem aktuellen Stand, wenn es um die Zusammenarbeit zwischen Kanton und Gemeinden im Bereich E-Government geht. Das Format erscheint zweimal im Jahr als interkatives PDF und berichtet über Schwerpunktthemen aus dem Projektportfolio und zu Themen aus dem Kanton und den Gemeinden.

 

egovREPORT 1-20

egovREPORT 1-20
egovREPORT 1-20

Erfahren Sie mehr über das Digitale Amtsblatt Schweiz – für Gemeinden, Städte und öffentliche Institutionen. Treten Sie mit uns in Kontakt oder melden Sie sich gleich an.

Kontakt

egovpartner Mehr erfahren

Adresse

Postfach
Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

Für dieses Thema zuständig: