Affoltern am Albis

Die Mühlebergstrasse in Affoltern am Albis muss zwischen dem Kreisel Zürichstrasse und dem Weiler Im Wil saniert werden. Die Strasse soll dabei punktuell so verbreitert werden, dass bergaufwärts ein Velostreifen markiert werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Projektübersicht

Eine Karte zeigt Affoltern am Albis, rot eingezeichnet ist der Strassenabschnitt nach Wil, der saniert und um einen Velostreifen ergänzt werden soll.
Die Mühlebergstrasse in Affoltern am Albis muss zwischen dem Kreisel Zürichstrasse und dem Weiler Im Wil saniert werden. Quelle: Baudirektion

Die Mühlebergstrasse verbindet die Zürichstrasse in Affoltern am Albis mit der Reppischtalstrasse in Aeugstertal. Der Fahrbahnbelag ist im 2 Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Kreisel Zürichstrasse und dem Weiler Im Wil in einem schadhaften Zustand und muss ersetzt werden. 

Der Kanton Zürich nutzt die Strassensanierung, um die Sicherheit für Fussgängerinnen und Fussgänger und für Velofahrende zu erhöhen. Zu diesem Zweck wird die Fahrbahn punktuell verbreitert, damit bergaufwärts ein Velostreifen markiert werden kann. Weiter werden auch neue Fussgängerquerungen gebaut und bestehende Fussgängerübergänge mit Mittelschutzinseln versehen. Bestandteil des Projekts ist auch der hindernisfreie Ausbau der Bushaltestellen Bezirksspital, Stigeli, Weinberg und Lilienberg.

Die öffentliche Auflage des Bauprojekts erfolgte vom 23. August bis 23. September 2019. Innerhalb der Auflagefrist gab es drei Einsprachen, die projektbezogene und teilweise enteignungsrechtliche Begehren enthielten. Mit zwei Einsprechenden konnte eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Die verbleibende Einsprache hat der Regierungsrat in einigen Punkten gutgeheissen und in anderen Punkten abgewiesen.

Projektkosten

Die Kosten für dieses Strassenprojekt betragen 10,05 Millionen Franken. Die Stadt Affoltern am Albis beteiligt sich mit 60'000 Franken daran. Der Regierungsrat hat das Projekt festgesetzt und die entsprechende Ausgabe bewilligt. 

Baubeginn im Frühling 2022

Sofern gegen die Festsetzung keine Rechtsmittel ergriffen werden, plant das kantonale Tiefbauamt, mit den Bauarbeiten im Frühling 2022 zu beginnen. Die Bauzeit beträgt rund 18 Monate. 

Tobias Klapproth

Projektleiter Tiefbauamt

tobias.klapproth@bd.zh.ch
+41 43 259 31 16

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Tiefbauamt Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen

Für dieses Thema zuständig: