Fehraltorf

Aufgrund der starken Verkehrsbelastung ist die Kempttalstrasse in Fehraltorf in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Im Rahmen der Instandsetzung soll sie für alle Verkehrsteilnehmenden sicherer gemacht werden. Das kantonale Tiefbauamt plant, im Frühling 2022 mit den Bauarbeiten zu beginnen.

Inhaltsverzeichnis

Virtuelle Infoveranstaltung 

Kanton und Gemeinde informieren die Bevölkerung am 17. Januar 2022 um 20 Uhr mit einem Youtube-Livestream über die Bauarbeiten und das damit verbundene Verkehrskonzept in Fehraltorf.

 

Live-Stream der Infoveranstaltung zu den Bauarbeiten an der Kempttalstrasse in Fehraltorf.

Während der Live-Übertragung können Sie den Verantwortlichen des Kantons und der Gemeinde Fehraltorf über die Website menti.com Ihre Fragen stellen. Der dazu benötigte Code wird am Tag der Veranstaltung hier publiziert.

Projektübersicht

Die Kemttalstrasse in Fehraltorf muss saniert werden. Quelle: Kanton Zürich

Leistungsfähiger und sicherer

Die Kempttalstrasse ist eine durch Fehraltorf führende Hauptverkehrsstrasse, welche die Autobahnanschlüsse Effretikon (A1) und Hinwil (A53) verbindet. Aufgrund der starken Verkehrsbelastung von rund 12'000 Fahrzeugen täglich ist die Kempttalstrasse in einem schadhaften Zustand und muss saniert werden. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Verkehrsführung zu verbessern, soll sie im Abschnitt Allmendstrasse bis Ortsausgang Richtung Pfäffikon zusätzlich umgestaltet werden.

Der Kanton Zürich hat das Projekt gemeinsam mit der Gemeinde Fehraltorf ausgearbeitet. Es sieht neben der Instandsetzung der Strasse den Ausbau der Kreuzung Kempttal-/Rumlikerstrasse vor. Diese wird neu mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Die Kreuzung Kempttal-/ Allmendstrasse wird ebenfalls umgestaltet. Von Pfäffikon herkommend ist bei der Ortseinfahrt ein Eingangstor geplant. Die beiden bestehenden Bushaltestellen im Bereich des Kreisels Kempttal-/Zürcherstrasse werden verschoben und hindernisfrei ausgebaut.

Auf der Höhe der Einmündung Grundstrasse wird eine neue, ebenfalls hindernisfreie Bushaltestelle errichtet. Ferner wird das bestehende Trottoir bis zur Einmündung der Mülistrasse zu einem kombinierten Rad-/Gehweg erweitert. Fussgängerübergänge werden mit Mittelschutzinseln versehen. Daneben wird auch die Strassenentwässerung und -beleuchtung angepasst.

Karte der Kemttalstrasse in Fehraltorf.
Projektplan. Quelle: Kanton Zürich

Rechtsgültig festgesetzt

Die öffentliche Auflage des Bauprojekts erfolgte vom 25. August bis 25. September 2017. Innerhalb der Auflagefrist gingen neun Einsprachen ein. Diese enthielten projektbezogene und enteignungsrechtliche Begehren. Mit sechs Einsprechenden konnte eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Die drei weiteren Einsprachen wurden vom Regierungsrat teilweise gutgeheissen.

Die Kosten für das Strassenprojekt belaufen sich auf insgesamt 8,07 Millionen Franken. Der Gemeinderat Fehraltorf hat einen Beitrag von 163'000 Franken zugesichert. Der Regierungsrat setzte das Projekt im August 2018 fest und bewilligte gebundene Ausgaben in der Höhe von 5,596 Millionen Franken und neue Ausgaben von 2,474 Millionen Franken.

Bauarbeiten

Das Tiefbauamt will im März 2022 mit den Bauarbeiten  beginnen. Die Arbeiten werden rund ein halbes Jahr dauern und zu einer Teilsperrung und zeitweise zu einer Vollsperrung der Kempttalstrasse führen. 

Markus Allenspach

Projektleiter Tiefbauamt

markus.allenspach@bd.zh.ch
+41 43 259 55 61
Walcheplatz 2, 8090 Zürich

Kontakt

Tiefbauamt

Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Für dieses Thema zuständig: