Bautätigkeit

Im 2. Quartal 2020 kamen im Kanton Zürich 1’740 Neubauwohnungen hinzu. Stärkster Monat in diesem Zeitraum war der Mai mit 773 fertiggestellten Wohnungen.

Inhaltsverzeichnis

Jahresentwicklung

Im laufenden Jahr 2020 wurden 3870 Wohnungen im Zuge von Neubauprojekten fertig gestellt, davon gut 68 Prozent in Mehrfamilienhäusern. Zudem kamen rund 580 Wohnungen aufgrund von Umbauten, Aufstockungen oder anderen baulichen Eingriffen an bereits bestehenden Gebäuden hinzu. Dies entspricht rund 13% des gesamten bisherigen Wohnungszuwachses im Jahr 2020.

Wohnbautätigkeit pro Quartal

Anzahl Neubauwohnungen

Quartalsentwicklung der Bautätigkeit
Die Grafik zeigt die Zahl der in vergangenen Quartalen neuerstellten und künftig geplanten Neubauwohnungen über die Zeit. Quelle: Statistisches Amt Kanton Zürich

Zukünftige Entwicklung

Ein Blick in die Zukunft lässt erkennen, dass in den nächsten zwölf Monaten 10’780 Wohnungen vor der Fertigstellung stehen. Im darauffolgenden Jahr sind bereits 5320 und langfristig weitere 4490 Wohnungen projektiert. Während hinsichtlich der langfristigen Bauentwicklung noch grosse Ungewissheit besteht, ist auf Basis der registrierten Projekte davon auszugehen, dass das Niveau der Bauentwicklung in der näheren Zukunft tendenziell steigen wird.

Räumliche Verteilung

Grosse Wohnbauprojekte sind räumlich und zeitlich begrenzt und stellen in den Gemeinden in der Regel besondere Ereignisse dar. Entsprechend ändert sich die räumliche Verteilung grösserer Wohnbaukonzentrationen ständig.

Schaut man sich den Anteil der Neuwohnungen am gesamten Wohnungsbestand im letzten Quartal an, so führt die Gemeinde Bachs mit einem Neuwohnungsanteil von 6% die Rangliste an. Absolut gesehen wurden mit 449 Wohnungen in Zürich die meisten Wohnungen gebaut. Dies entspricht bei einem aktuellen Wohnungsbestand von 233’183 einem Neuwohnungsanteil von 0.2%. Durch Aggregation der neu gebauten Wohnungen auf ein gleichmässiges Raster lassen sich Aussagen über die kleinräumigen Wohnbaukonzentrationen machen. Grossprojekte sowie eine Häufung von kleineren Projekten werden so besser erkennbar. Im letzten Quartal lag im Kanton Zürich die höchste Baudichte bei 228 Neubauwohnungen pro 0.75 km2.

Werden die neu gebauten Wohnungen auf ein gleichmässiges Raster aggregiert, lassen sich Aussagen über die kleinräumigen Wohnbaukonzentrationen machen. Grossprojekte sowie eine Häufung kleinerer Projekte werden so besser erkennbar. Im letzten Quartal lag im Kanton Zürich die höchste Baudichte bei 144 Neubauwohnungen pro 0.75 Quadratkilometer.

Räumliche Verteilung der Wohnbautätigkeit

2. Quartal 2020

Karte des Kantons welche die räumliche Verteilung der Bautätigkeit im aktuellsten Quartal zeigt
Die Karte zeigt die räumliche Verteilung der Bautätigkeit im aktuellsten Quartal. Quelle: Statistisches Amt Kanton Zürich

Wohnbauentwicklung seit dem Jahr 2000

Seit der Jahrtausendwende ist die Bauentwicklung angestiegen und liegt in den letzten Jahren auf einem deutlich höheren Niveau. In den letzten fünf Jahren wurden durchschnittlich etwa 9500 Wohnungen pro Jahr fertig gestellt. Die Bautätigkeit lag somit um 2580 Wohnungen über dem Durchschnitt der ersten fünf Jahre des Beobachtungszeitraums.

Auch die Zusammensetzung der Neubauten hat sich spürbar verändert. Während um die Jahrtausendwende noch rund 28% der Wohnungen in Einfamilienhäusern entstanden, stellt diese Kategorie im letzten Jahr nur noch 5% der Neubauwohnungen. Umgekehrt werden heute in der Regel mehr Wohnungen in gemischt genutzten Gebäuden realisiert. Der grösste Teil der Neubauwohnungen entsteht jedoch heute wie damals in Mehrfamilienhäusern.

Wohnbautätigkeit nach Jahr

Anzahl Neubauwohnungen nach Gebäudekategorie

Die Grafik zeit die Wohnbautätigkeit nach Gebäudekategorie und Jahr.
Die Grafik zeit die Wohnbautätigkeit nach Gebäudekategorie und Jahr. Quelle: Gebäude- und Wohnungsregister

Hintergrund und Dienstleistungen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Dieser Bericht wurde automatisiert erstellt. Quelle ist das Gebäude- und Wohnungsregister, das eine der wichtigsten Datenquellen zur Beurteilung der baulichen Entwicklung im Kanton Zürich darstellt. Es erfasst alle bestehenden und geplanten Wohngebäude und enthält zahlreiche Angaben wie z. B. das Baujahr des Gebäudes, die Gebäudekategorie oder seine Lage im Kanton. Auch Informationen zu den Wohnungen, wie z. B. die Wohnfläche oder die Zahl der Zimmer, sind Teil des Registers.

Mehr dazu

    Auskunft, Beratung, Auswertung nach Mass

    Haben Sie Fragen zu unseren Daten und Analysen? Wünschen Sie Beratung oder eine massgeschneiderte Auswertung? Nutzen Sie für Anfragen das folgende Formular oder wenden Sie sich via Telefon oder E-Mail an unseren Data Shop.

     

    Kontakt

    Statistisches Amt Mehr erfahren

    Adresse

    Schöntalstrasse 5
    8090 Zürich
    Route (Google Maps)

    Telefon

    +41 43 259 75 00


    Montag bis Freitag
    9 bis 12 Uhr und
    13 bis 16 Uhr

    Für dieses Thema zuständig: