Neubau Laborgebäude Wädenswil

Auf dem Campus Reidbach der ZHAW wird ein modernes Laborgebäude für das Institut Lebensmittel- und Getränkeinnovation erstellt.

Inhaltsverzeichnis

Steckbrief

Betreff Angabe
Bauherrschaft Tuwag Immobilien AG / Hochbauamt Kanton Zürich
Nutzer Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Architektur Leutwyler Partner Architekten AG
Kreditsumme 29.6 Mio. Fr. (Grundausbau),48.2 Mio. Fr. (Mieterausbau, Ausstattung) 
Bauzeit März 2019 bis Juni 2023

Die Standortliste wird gefiltert.

Bauaufgabe

Der Neubau RD bildet zusammen mit der identitätsstiftenden Shedhalle eine Klammer, die die Hauptgebäude des Campus umfasst und dadurch als Einheit erscheinen lässt. Der Campus wird frei von Individualverkehr gestaltet, so dass ein hohes Mass an Belebung und Aufenthaltsqualität für Studenten und Nach­barschaft entsteht. Die ZHAW erhält mit diesem Laborneubau Räume für Technika, Labore sowie Unterrichts- und Arbeitsplätze für das Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation. Bei den Technika handelt es sich um spezielle Räume für die exemplarische Nahrungsmittelverarbeitung mit sehr hohen Ansprüchen an Medien, Hygiene und Klimabedingungen. 

Auf einem Ausschnitt des Situationsplans sind drei längliche, leicht versetzte und quer zum See ausgerichtete, Gebäude (Neubau RD und Bestandsbauten RT und RC) ersichtlich. Die Gebäude sind von der SOB-Linie und der Einsiedlerstrasse umschlossen. Der Zugang zum Gebäude RD erfolgt von der Seeterrasse (Nord-Ost Seite) und von der Mühlenenstrasse (Nord-West Seite). Das Parkhaus wird von der Mühlenenstrasse erschlossen. Die Gemeindegrenze zwischen Richterswil und Wädenswill liegt gleich hinter dem Neubau RD.
Situationsplan Quelle: Leutwyler Partner Architekten AG, Zürich.

Architektur

Inmitten der bestehenden Gebäuden wird der Neubau bewusst in eine dezente, aber dennoch edle Hülle eingekleidet. Das schimmernde Kleid aus satinierten CR-Ni Stahlblech verändert sich je nach Licht- und Wetterstimmung und nimmt wechselweise die Farbnuancen von Nachbargebäuden, Wald oder Himmel auf. Trotz vielschichtiger Erscheinung ist die Konstruktionsweise einfach und robust, das Fassadenmaterial langlebig und unterhaltsarm. Das Gebäude erlangt seine Eigenständigkeit durch die Fassadengliederung mit langgezogenen vorspring­enden Bändern.

Nachhaltigkeit

Das Laborgebäude wird im MINERGIE® Standard erstellt. Das provisorische Zertifikat liegt bereits vor. Die Kälte- und Wärmeerzeugung des ganzen Campus wird von fossilen Energieträgern auf Holzschnitzel umgestellt. Durch den Einsatz einer Absorptionskältemaschine wird die gesamte Energie für Heizen und Kühlen CO2-neutral, mittels des erneuerbaren Energieträgers Holz, erzeugt.

Meilensteine

Meilenstein Termin
Baubeginn März 2019
Mietbeginn Juli 2023
Inbetriebnahme September 2023

Baufortschritt

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Hochbauamt

Adresse

Stampfenbachstrasse 110
8090 Zürich
Route anzeigen

 

 

Telefon

+41 43 259 28 42


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
07.30 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Für dieses Thema zuständig: