Rund 50 Prozent über 65 Jahren geboostert – Impftram als zusätzliche Boostermöglichkeit

Im Kanton Zürich wurden bisher über 200’000 Boosterimpfungen verabreicht. Rund die Hälfte der Personen über 65 Jahren hat inzwischen eine Boosterimpfung erhalten. Neu sind auch im Zürcher Impftram Termine für Boosterimpfungen verfügbar. Es steht ab dem 13. Dezember vormittags am Bahnhof Stadelhofen und nachmittags beim Bahnhof Enge.

Inhaltsverzeichnis

Derzeit werden in Heimen, Spitälern, in sieben regionalen Impfzentren, in rund 110 Apotheken, rund 500 Hausarztpraxen sowie durch mobile Impfequipen und im Impftram bis zu 15’500 Impfungen pro Tag verabreicht. Mit den in dieser Woche neu eröffneten Impfzentren in Zürich Oerlikon (seit 6. Dezember) und in Bülach (seit 8. Dezember) kann die Kapazität des engmaschigen Netzes an Impfmöglichkeiten weiter erhöht werden. Bisher wurden über 200’000 Boosterimpfungen verabreicht. Damit hat bereits rund die Hälfte der Personen ab 65 Jahren die Boosterimpfung erhalten.

Boosterimpfung im Impftram – auch während Weihnachtsverkauf

Neu können auch im Impftram Termine für eine Boosterimpfung gebucht werden. Ab Montag, 13. Dezember bis Ende Jahr steht das Impftram an den Bahnhöfen Stadelhofen und Enge im Einsatz: jeweils von Montag bis Freitag zwischen 10 und 14.30 Uhr am Stadelhofen und zwischen 15.30 und 18.30 Uhr in der Enge. Am Samstag, 18. Dezember, steht es von 9 bis 14 am Stadelhofen und von 15 bis 18.30 Uhr in der Enge und am Sonntag, 19. Dezember, von 11 bis 15 und von 16 bis 20 Uhr am Stadelhofen. Weitere Informationen sowie den genauen Fahrplan finden Sie unter zh.ch/impftram.

Anmeldung notwendig – rasche Anmeldung empfohlen

Boosterimpfungen setzen eine Terminvereinbarung voraus. Termine können in den Impfzentren, im Impftram und in den Apotheken über das kantonale Impftool «VacMe» sowie direkt in den Hausarztpraxen gebucht werden. Bei der Terminbuchung im kantonalen Impftool werden nur diejenigen Impforte angezeigt, bei denen der aufgrund der Grundimmunisierung empfohlene Impfstoff erhältlich ist. Bis Ende Dezember sind noch über 80’000 Termine in Impfzentren und Apotheken für Boosterimpfungen verfügbar, so auch z.B. kommenden Sonntag in diversen Impfzentren.

Personen im Alter von 16 Jahren bis 65 Jahren werden seit dem 29. November 2021 im Kanton Zürich per SMS oder Brief kontaktiert, sobald ihre Grundimmunisierung mindestens sechs Monate zurückliegt. Nach wie vor sind auch Erst- und Zweitimpfungen möglich und dringend empfohlen.

Es gibt derzeit ausreichend freie Termine. In den Monaten Dezember und Januar haben rund 500’000 Personen die Möglichkeit, eine Boosterimpfung zu buchen. Vor diesem Hintergrund bitten wir um Verständnis, dass nicht jeder sofort einen Termin erhält.

Impfhotline in zehn Sprachen auch bei Fragen zur Boosterimpfung

Die Impfhotline 0848 33 66 11 steht auch bei Fragen zur Boosterimpfung täglich von 7 Uhr bis 23 Uhr zur Verfügung (Deutsch, Englisch, Französisch). Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt die Gesundheitsdirektion, die Hotline unter der Woche ab 18 Uhr oder an Wochenenden anzurufen. Die Telefonnummern und Betriebszeiten der Impfhotline in den Sprachen Albanisch, Italienisch, Portugiesisch, Serbisch, Kroatisch, Bosnisch und Spanisch sind auf der Website des Kantons Zürich zu finden.

Alle Informationen rund um die COVID-19-Impfung im Kanton Zürich werden laufend unter zh.ch/coronaimpfung aktualisiert. Information spezifisch zur Boosterimpfung: zh.ch/booster

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Kommunikationsabteilung

Mehr erfahren

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)

Für diese Meldung zuständig: