Oberrieden: Brand in Mehrfamilienhaus verursacht erheblichen Schaden

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Oberrieden ist am Freitagnachmittag (07.08.2020) ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

Rauch dringt aus einem Mehrfamilienhaus
Rauch dringt aus Mehrfamilienhaus Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Rauch dringt aus einem Mehrfamilienhaus » herunterladen

Kurz vor 16 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass Rauch aus einem Mehrfamilienhaus dringe. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte konnten das Feuer im ersten Obergeschoss rasch löschen. Die Bewohner verliessen die Liegenschaft rechtzeitig und blieben unverletzt; für sie wurde durch die Gemeinde eine Ersatzunterkunft organisiert. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die genaue Ursache des Feuers ist zurzeit nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Wegen des Brandes musste die Strasse im Bereich der betroffenen Liegenschaft für rund zwei Stunden gesperrt werden. Durch die Feuerwehr wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Patrouillen der Kommunalpolizeien Oberrieden, Thalwil und Adliswil, die Feuerwehr Thalwil/Oberrieden sowie vorsorglich der Rettungsdienst des Seespitals Horgen im Einsatz.
 

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: