Rikon: Massive Sachbeschädigungen

Bei mehreren mutwilligen Sachbeschädigungen und einem Einbruch in Rikon im Tösstal ist in der Nacht auf Freitag (15.5.2020) ein Sachschaden von rund zweihunderttausend Franken entstanden.

Gegen Mitternacht betraten unbekannte Personen eine Baustelle an der Tösstalstrasse 61. Dort wurden Eimerweise Farben ausgeleert, Türen von Neuküchen abgerissen und mit Wasser Räume sowie das Treppenhaus beschädigt. Anschliessend brachen die Täter in den nahen Kindergarten ein und durchsuchten diesen. Auch wurde ein Paar beobachtet, wie es einen Verpflegungsautomaten beim Bahnhof beschädigte. Danach verliessen sie den Bahnhof in unbekannter Richtung. Eine weitere Melderin gab an, dass ihr Mofa entwendeten und zahlreiche Fahrräder auf die Strasse geworfen worden waren. Aufgrund von Beschreibungen könnte es sich um eine junge Frau mit schwarzen Haaren und einen Jungen handeln.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zu den Sachbeschädigungen oder zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: