Kinder- und Freiballone

Das Bild zeigt bunte Luftballone, die in den Himmel steigen.

Für handelsübliche Ballone gelten ab einer gewissen Grösse oder Nutzlast Einschränkungen.

Inhaltsverzeichnis

Einschränkungen

Handelsübliche Ballone (Kinderballone, Partyballone, Freiballone usw.) dürfen in der Regel ohne Bewilligung steigen gelassen werden.

Die meisten Einschränkungen gelten im Umkreis von fünf Kilometern um eine Flugpiste. Grundsätzlich können Ballone mit weniger als 30 Quadratmetern Inhalt ohne Bewilligung steigen gelassen werden. Von diesem allgemeinen Grundsatz gibt es hingegen auch einige Ausnahmen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn eine gewisse Grösse oder Nutzlast erreicht wird oder sich in der Nähe ein Flugplatz befindet.

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Amt für Verkehr – Abteilung Flughafen/Luftverkehr

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 30 73

Ansprechperson Beat Uebelhart

Für dieses Thema zuständig: