Wohnen

Neben dem regulären Wohnungsmarkt gibt es im Kanton Zürich auch gemeinnützige Angebote. Gebührenpflichtig sind Internet und Radio-TV, Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung sind nicht obligatorisch. Das Angebot an Abfallentsorgung ist vielfältig.

Inhaltsverzeichnis

Wohnung oder Haus finden

Wohnungs- und Hausangebote finden Sie hauptsächlich im Internet, in den (Lokal-)Zeitungen oder über Agenturen. Ergänzend zum regulären Wohnungsmarkt gibt es im Kanton Zürich sogenannte gemeinnützige Wohnungsangebote mit tieferen Mietpreisen. Für junge Menschen in Ausbildung und Studierende existieren verschiedene Organisationen, die bezahlbaren Wohnraum anbieten. Ausserdem gibt es spezielle Internetportale auf denen Zimmer ausgeschrieben werden.

Wer sich für eine Wohnung interessiert, muss normalerweise ein Bewerbungsformular und verschiedene Unterlagen einreichen: ein Bewerbungsschreiben, einen aktuellen Betreibungsregisterauszug, Referenzen oder Lohnauszüge. Nach dem Einzug haben Sie zwei Wochen Zeit, um sich bei der neuen Wohngemeinde anzumelden.

Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung

Die Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung sind in der Schweiz nicht obligatorisch, aber empfehlenswert. Die Hausratversicherung übernimmt die Kosten für Schäden, die etwa durch Feuer, Wasser, Diebstahl und Glasbruch an Ihrem Besitz entstanden sind. Die Privathaftpflichtversicherung bezahlt Sach- und Personenschäden, welche die versicherte Person verursacht hat.

TV, Internet und Telefon

Für Telefon, Internet und Kabel-Fernsehen gibt es verschiedene Anbietende. Es kommt auf den Wohnort und teilweise auf das Haus an, welche Angebote man nutzen kann. Da die Leistungen und Preise unterschiedlich sind, lohnt es sich, zu vergleichen.

Wer in seiner Wohnung ein Gerät hat, das elektronische Medien empfangen kann (Smartphone, TV, Computer etc.), entrichtet in der Schweiz Radio- und Fernsehgebühren. Für den Einzug der Gebühren ist die Firma Serafe zuständig.

Abfallentsorgung

Der Abfall wird regelmässig in den Wohnquartieren eingesammelt. Für den Hausmüll gibt es in jeder Gemeinde oder Stadt offizielle Kehrichtsäcke oder Säcke mit Kehrichtmarken, die man zum Beispiel im Supermarkt kaufen kann. Für gewisse Abfälle gibt es besondere Sammelstellen oder spezielle Sammlungen (etwa für Papier, Batterien, Glas, Karton, Bioabfälle, Aluminium, Metall, Textilien, Öl usw.). Plastikflaschen (PET-Flaschen) und andere Plastikverpackungen kann man bei fast allen Verkaufsstellen gratis entsorgen. Sonderabfälle (Elektroartikel, Medikamente usw.) können meistens dort zurückgebracht werden, wo sie gekauft worden sind.

Jede Gemeinde oder Stadt hat einen eigenen Entsorgungsplan oder Abfallkalender, den man bei der Anmeldung erhält. Dort steht, welche Abfälle man wann und wo entsorgen kann.  

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Fachstelle Integration Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 25 31


Bürozeiten

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Für dieses Thema zuständig: