Schenk mir eine Geschichte

Inhaltsverzeichnis

Angebotstitel
Schenk mir eine Geschichte
Förderbereich
Frühe Kindheit
Gemeinden
Winterthur

Kurzbeschrieb des Angebots

Das SIKJM-Projekt «Schenk mir eine Geschichte –«Family Literacy» unterstützt Eltern mit Migrationshintergrund in ihren Ressourcen und Kompetenzen im Hinblick auf die sprachliche und literale Entwicklung ihrer Kinder.

Verse, Lieder und Geschichten kennenlernen. Kinder und Eltern schauen zusammen Bilderbücher an, basteln mit Alltags-materialien und spielen. Information und Austausch über den Umgang mit Mehrsprachigkeit, Erziehungsfragen, lokale Integrationsangebote und andere Angebote für Familien. Eltern erhalten Anregungen, wie sie im Familienalltag ihre Kinder fördern und im Hinblick auf den Schuleintritt unterstützen können.

Zielgruppe(n)

Eltern mit Kindern von 2-5 Jahren, die zwei- oder mehrsprachig aufwachsen. Pro Animationszyklus sollten 10 Familien (1 erwachsene Person mit 1 oder mehr Kindern) nachhaltig erreicht werden, d.h. das Angebot regelmässig nutzen.

Massnahmen zur Zielgruppenerreichung

  • Mit Flyern an Kontakt- und Fachpersonen (Spielgruppen, Schulen, Quartierzentren, Bibliotheken, Kinderärzte, Beratungsstellen etc.), aufgelegt in Einkaufsläden usw.
  • Durch persönliche Kontakte der Animatorin mit der Zielgruppe und Mund-zu-Mund-Propaganda.

Ziel

  • Eltern erkennen den Wert der Mehrsprachigkeit und die Bedeutung einer guten Kompetenz in
    der Erstsprache.
  • Eltern werden in ihrer Rolle als Experten für die Sprach- und Literacy-Entwicklung ihrer Kinder
    bestätigt.
  • Eltern erkennen ihre eigenen Ressourcen bei der Sprach- und Literacy-Förderung im
    Familienalltag.
  • Eltern setzen ihre Ressourcen ein, um ihren Kindern vielfältige Anregungen zu bieten und sie
    dabei zu begleiten.
  • Eltern kennen den Zugang zu Kindermedien in ihrer Umgebung.
  • Eltern kennen Angebote für sich selber und ihre Kinder in ihrer Umgebung (Spielgruppen,
    Bibliotheken, Deutschkurse u.a.).
  • Kinder werden in ihrer (Schrift-)Sprachkompetenz in der Erstsprache gefördert.
  • Kinder erhalten regelmässige und vielfältige sprachliche Anregungen in ihrer Familie.
  • Kinder besuchen deutschsprachige vorschulische Einrichtungen.
  • Die Öffentlichkeit ist für eine positive Wahrnehmung und Wertschätzung von Mehrsprachigkeit
    sensibilisiert.

Struktur

Zyklen von jeweils 12 Veranstaltungen (= Leseanimationen à 90 Minuten), wöchentlich oder vierzehntäglich: 2 Zyklen in Albanisch, 2 Zyklen in Türkisch, 2 Zyklen in Arabisch

Adresse des Durchführungsorts

Einzugsgebiet

Winterthur

Anbieter

, Verein Familien stärken, c/o Stadt Winterthur, Departement Schule und Sport, Bereich Familie und Betreuung, , Tanja Falk

tanja.falk@familienstaerken.ch
+41 79 687 31 02
Pionierstrasse 7, 8403 Winterthur

Mehr erfahren

Kontakt

Fachstelle Integration Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 25 31


Bürozeiten

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Für dieses Thema zuständig: