Entschädigungsregelung

Hier finden Sie Informationen zur Entschädigungsregelung bei coronabedingten Leistungseinschränkungen und -ausfällen der subventionierten Dienstleistungen und Angebote.

Inhaltsverzeichnis

Wiederaufnahme Präsenzunterricht

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 weitere Lockerungen für den Präsenzunterricht beschlossen. Diese betreffen im Wesentlichen die Sprach-, Bildungs- und Integrationskurse.

Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts ist seit 8. Juni 2020 unter Einhaltung der folgenden Massnahmen erlaubt:

  • Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Verfplichtung zu einem Schutzkonzept.
  • Eine allfällige Kinderbetreuung muss im Schutzkonzept berücksichtigt sein. Der Verband Kinderbetreuung Schweiz (kibesuisse) hat Informationen und Empfehlungen im Umgang mit COVID-19 zusammengestellt. Die Fachstelle empfiehlt, sich daran zu orientieren.
  • Die Anzal der jeweils gleichzeitig im Präsenzunterricht anwesenden Lernenden ist zu beschränken. Die Bildungsinstitutionen teilen dazu, wenn nötig, die Klassen in zwei Gruppen. Aufgrund der grossen Unterschiede in der Ausgestaltung des Unterrichts und in den räumlichen Verhältnissen steht der Entscheid über die Aufteilung im Ermessen der einzelnen Bildungseinrichtungen.

Die Verkleinerung der Klassengrösse bedeutet in der Regel, dass durchschnittlich nur die Hälfte der Lektionen unterrichtet werden kann. Der Präsenzunterricht wird im Sinne des selbstorganisierten Lernens ergänzt mit Aufgaben und Aufträgen, die zu Hause bearbeitet und gelöst werden. Fernunterricht ist weiterhin möglich, insbesondere auch als Ergänzung des Präsenzunterrichts.

Entschädigungsregelung neu bis auf weiteres gültig

Halbklassenunterricht und die damit verbundenen Beschränkungen der Anzahl Teilnehmenden und der Anzahl Unterrichtslektionen bedeuten eine Leistungseinschränkung. Die Fachstelle Integration sichert ihren Vertragspartnerinnen und -partnern die in den Leistungsvereinbarungen geregelten Subventionen trotz coronabedingten Leistungseinschränkungen und -ausfällen zu.

Anders als im Brief vom 1. April 2020 festgelegt, verlängert die Fachstelle den Zeitraum für diese Regelung über das Ende der ausserordentlichen Lage am 19. Juni 2020 hinaus, da der Halbklassenunterricht länger andauern wird. Über den genauen Zeitpunkt, ab dem diese Entschädigungsregel nicht mehr gilt, wird die Fachstelle später entscheiden. Die Vertragspartnerinnen und -partner sind angehalten, die Leistungen, die in diesem Zeitraum erbracht wurden, separat zu erfassen und im Rahmen der Berichterstattung an die Fachstelle auf Verlangen auszuweisen.

  • Download Lockerungen der Corona-Massnahmen ab dem 6. Juni 2020 (29. Mai 2020) PDF | 2 Seiten | Deutsch | 32 KB
  • Download Entschädigungsregelung Fachstelle Integration: Gemeinden (21. April 2020) PDF | 2 Seiten | Deutsch | 33 KB
  • Download Entschädigungsregelung Fachstelle Integration: objektfinanzierte Angebote (8. April 2020) PDF | 2 Seiten | Deutsch | 37 KB
  • Download Entschädigungsregelung Fachstelle Integration: allgemeine Information (1. April 2020) PDF | 3 Seiten | Deutsch | 35 KB
  • Download Empfehlungen alternativer Leistungserbringung in der spezifischen Integrationsförderung PDF | 5 Seiten | Deutsch | 215 KB

Kontakt

Fachstelle Integration Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

Für dieses Thema zuständig: