Sucht: Prävention und Beratung

Suchterkrankungen wirken sich negativ auf die Gesundheit der Betroffenen aus, haben viel menschliches Leid und gesellschaftliche Kosten zur Folge. Darum engagiert sich der Kanton Zürich in der Prävention und ermöglicht mit Beratung und Therapieangeboten die Behandlung von Suchterkrankungen.

Inhaltsverzeichnis

Suchtprävention

Im Kanton Zürich setzen sich die «Stellen für Suchtprävention» für den risikoarmen Umgang mit Suchtmitteln, einen wirksamen Jugendschutz und für die Vorbeugung von Suchterkrankungen ein. Sie arbeiten gemäss kantonalen Konzepten im Auftrag der Gesundheitsdirektion und der Gemeinden.

Wirkungsvolle Suchtprävention setzt auf zwei Ebenen an: Bei den gesellschaftlichen Verhältnissen und beim persönlichen Verhalten. Die Stellen für Suchtprävention unterhalten eine breite Palette von Angeboten. Sie richten sich insbesondere an: Gemeinden, Schulen, Eltern, Gastronomie- und Detailhandel, Betriebe und Institutionen, den Altersbereich, an Vereine und die Jugendarbeit.

Die Stellen für Suchtprävention sind in einem Verbund organisiert. Dieser wird von «Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich» koordiniert. Der Verbund umfasst kantonale Fachstellen, die für eine bestimmte Zielgruppe oder ein Thema spezialisiert sind, sowie regionale Stellen, mit einem breiten Grundangebot für ihre jeweilige Region.

Ambulante Suchtberatung

Insgesamt 13 ambulante Fachstellen für Alkohol- und andere Suchtprobleme bieten den Betroffenen und Angehörigen in allen Bezirken des Kantons Zürich spezialisierte Dienstleistungen an. Die Stellen werden durch unterschiedliche Organisationen getragen und unterscheiden sich in der Breite des Angebots. Sie sind im Verein Fachstellen Sucht Kanton Zürich (FSKZ) zusammengeschlossen und engagieren sich seit vielen Jahren für einen niederschwelligen Zugang zu professioneller Beratung und Suchttherapie.

Alkohol- und Tabakverkauf

Die Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich unterstützen das Verkaufs- und Servicepersonal mit Informationen zum Umgang mit kaufwilligen Jugendlichen. Eine konsequente Schulung des Service- und Verkaufspersonals ist wichtig. Im Auftrag der Gesundheitsdirektion haben die Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich daher ein Faltblatt für Service und Verkauf entwickelt, auf welchem alltagstaugliche Verhaltenstipps und die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen für Läden und Gastrobetriebe aufgeführt sind.

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Administration Medizin

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

Für dieses Thema zuständig: