Impforte

Im Kanton Zürich stehen für die breite Bevölkerung Impfzentren und zahlreiche Apotheken bereit. Zudem wird in Arztpraxen geimpft.

Inhaltsverzeichnis

Impfzentren

Walk-Ins auch bei Boosterimpfungen

Die regionalen Impfzentren im Kanton Zürich richten sich an die mobile Bevölkerung ab 16 Jahren. Bei der Terminbuchung auf dem kantonalen Impftool können sie als Impfort ausgewählt werden. 

Die Impfzentren bieten für Erst- und Zweitimpfungen sowie für Boosterimpfungen Termine ohne Voranmeldung an. Informationen zu diesen Walk-In-Angeboten und den Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite des jeweiligen Zentrums. Bitte bringen Sie in jedem Fall Ihren Ausweis und die Krankenversicherungskarte mit.

Impfen von 5- bis 11-Jährigen

Im Impfzentrum Winterthur, dem Referenz-Impfzentrum am EBPI der Universität Zürich und am Kinderspital Zürich werden 5- bis 11-Jährige geimpft. Die Kinder müssen zur Impfung von einer gesetzlichen Vertreterin bzw. einem gesetzlichen Vertreter begleitet werden.

Impfen von 12- bis 15-Jährigen

Im Impfzentrum Winterthur und im Referenz-Impfzentrum am EBPI der Universität Zürich sowie am Kinderspital Zürich werden 12- bis 15-Jährige geimpft. Eine Begleitung der Jugendlichen wird empfohlen, unbegleitete Jugendliche müssen eine Einwilligungserklärung einer gesetzlichen Vertreterin oder eines Vertreters mitbringen.

Impfhotline

Bei Fragen zur Impfung wenden Sie sich bitte an die Impfhotline des Kantons Zürich: 0848 33 66 11 (8 bis 20 Uhr). 

(Kosten im Inland max. 0,08 Franken/Minute)

Standorte

Schrittweise Reduktion der Impfkapazität

Die aktuelle Entwicklung der Pandemie und die vom Bundesrat angeordneten Lockerungen haben zu einem deutlichen Rückgang der Impfnachfrage geführt.

Der Kanton Zürich hat deshalb die Impfkapazität schrittweise angepasst: Per Ende Februar 2022 wurden die Pop-up-Impfzentren Meilen, Dietikon, Horgen, Wetzikon, das Drive-in-Impfzentrum Dübendorf sowie die Impfzentren Affoltern und Bülach geschlossen. Mitte März 2022 folgte das Impfzentrum im Einkaufszentrum Glatt. Seit Ende März 2022 werden im Impftram und im Impfzentrum Stadtspital Zürich Triemli sowie seit Ende April 2022 in den Impfzentren Uster und Oerlikon keine Impfungen mehr angeboten.

Apotheken

Apotheken sind ebenfalls Teil des engmaschigen Netzes von Impfmöglichkeiten im Kanton Zürich. Sie richten sich an die mobile Bevölkerung ab 16 Jahren und können bei der Terminbuchung auf der Anmeldeplattform als Impfort ausgewählt werden. Einzelne Apotheken bieten für Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen auch die Möglichkeit von Walk-In-Impfungen an. 

Unter folgendem Link finden Sie die Apotheken im Kanton Zürich, die Impfungen anbieten. Sie sind mit dem Vermerk «COVID-19» gekennzeichnet.

Arztpraxen

Auch viele Arztpraxen bieten Impfungen an. Kontaktieren Sie hierzu direkt Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

Was Sie zum Impftermin mitnehmen müssen

Für die Impfung müssen Sie Folgendes vorweisen:

Vorteile:

  • Sechsstelliger Code (ausgedruckt oder als QR-Code), sofern Sie sich vorgängig im kantonalen Impftool registriert haben.
  • Krankenkassenkarte
  • Amtlicher Ausweis
  • Impfausweis (fakultativ)
  • Allergikerinnen und Allergiker mit schwerer Reaktion in der Vergangenheit: ärztliches Attest
  • Schwangere Frauen: in Apotheken eine ärztliche Verschreibung
  • Personen mit durchgemachter COVID-19-Erkrankung: Laborbestätigung (PCR-Test, Antigen-Schnelltest oder Antikörper-Test)
  • Unbegleitete 12- bis 15-Jährige: Einwilligungserklärung einer gesetzlichen Vertreterin/eines gesetzlichen Vertreters (Ausnahme: Kinderspital)

Die persönlichen Angaben sowie der Wohnort werden beim Empfang überprüft.

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Impfung

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 84 833 66 11

Impfhotline

Für dieses Thema zuständig: