Impforte

Im Kanton Zürich stehen für die breite Bevölkerung Impfzentren und zahlreiche Apotheken bereit. Zudem kommen flexibel einsetzbare Impfmobile und ein Impftram in der Stadt Zürich zum Einsatz.

Inhaltsverzeichnis

Impfzentren

Walk-Ins

Die regionalen Impfzentren im Kanton Zürich sind in Zusammenarbeit mit den regionalen Spitälern entstanden und richten sich an die mobile Bevölkerung ab 16 Jahren. Bei der Terminbuchung auf der Anmeldeplattform können sie als Impfort ausgewählt werden. Alle Impfzentren bieten auch Termine ohne Voranmeldung an. Informationen zu den Walk-In-Angeboten und den Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite des jeweiligen Zentrums. Bitte registrieren Sie sich, wenn möglich, vorgängig im kantonalen Impftool und bringen Sie Ihren Ausweis und die Krankenversicherungskarte mit.

Impfen von 12- bis 15-Jährigen

In den Impfzentren Winterthur, Uster, Triemli und im Referenz-Impfzentrum EBPI Zürich sowie am Kinderspital Zürich werden auch impfwillige 12- bis 15-Jährige geimpft.

Anpassung Kapazität und Schliessungen 

Weil für die nächste Phase der Impfaktion weniger Kapazität nötig ist, wird seit August 2021 die Zahl der Impfzentren reduziert. In Betrieb bleiben das Referenz-Impfzentrum am Hirschengraben in Zürich sowie die Impfzentren in Uster und Winterthur. Weiterhin verfügbar sind auch Impftermine im Impfzentrum Affoltern. Wieder eröffnet wurde per 4. September das Impfzentrum Triemli in Zürich.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Impfzentrum  Schliessung (letzte Impfung)
Wetzikon 6. August 2021
Meilen 13. August 2021
Triemli 18. August 2021 / Wiedereröffnung 4. September 2021
Messe Zürich 27. August 2021
Horgen 28. August 2021
Dietikon 31. August 2021
Bülach 28. September 2021
Affoltern 30. November 2021

Standorte

Impfhotline

Bei Fragen zur Impfung wenden Sie sich bitte an die Impfhotline des Kantons Zürich: 0848 33 66 11 (7 bis 23 Uhr). Dies gilt auch für Fragen zu bereits durchgeführten Impfungen in mittlerweile geschlossenen Impfzentren.

(Kosten im Inland max. 0,08 Franken/Minute)

Apotheken

Derzeit rund 60 Apotheken sind ebenfalls Teil des engmaschigen Netzes von Impfmöglichkeiten im Kanton Zürich. Sie richten sich an die mobile Bevölkerung ab 16 Jahren und können bei der Terminbuchung auf der Anmeldeplattform als Impfort ausgewählt werden. Einzelne Apotheken bieten auch die Möglichkeit von Walk-In-Impfungen an.

Unter folgendem Link finden Sie die Apotheken im Kanton Zürich, die Impfungen anbieten. Sie sind mit dem Vermerk «COVID-19» gekennzeichnet.

Impfmobile

Um die Impfung noch näher zur Bevölkerung zu bringen, kommen auch Impfmobile zum Einsatz. Die Gesundheitsdirektion stellt Gemeinden, Bildungsinstitutionen, Vereinen und Betrieben mobile Impfgelegenheiten zur Verfügung. 

Die Impfmobile können für gezielte Veranstaltungen zur Förderung der Impfung angefordert werden. Personal, Material und Impfstoff werden dabei durch den Kanton Zürich kostenlos zur Verfügung gestellt. Geimpft werden in der Regel impfwillige Personen ab 12 Jahren.

Impftram

Eine weitere niederschwellige Impfmöglichkeit bietet das Impftram. Es bedient pro Tag zwei Haltestellen in der Stadt Zürich. Das Impftram steht allen impfwilligen Personen ab 12 Jahren offen.

Was Sie zum Impftermin mitnehmen müssen

Für die Impfung müssen Sie Folgendes vorweisen:

Vorteile:

  • Sechsstelliger Code (ausgedruckt oder als QR-Code), sofern Sie sich vorgängig im kantonalen Impftool registriert haben.
  • Krankenkassenkarte
  • Amtlicher Ausweis
  • Impfausweis (fakultativ)
  • Allergikerinnen und Allergiker mit schwerer Reaktion in der Vergangenheit: ärztliches Attest
  • Schwangere Frauen: in Apotheken eine ärztliche Verschreibung
  • Personen mit durchgemachter COVID-19-Erkrankung: Laborbestätigung (PCR-Test, Antigen-Schnelltest oder Antikörper-Test)
  • Unbegleitete 12- bis 15-Jährige: Einwilligungserklärung einer gesetzlichen Vertreterin/eines gesetzlichen Vertreters (Ausnahme: Kinderspital)

Die persönlichen Angaben sowie der Wohnort werden beim Empfang überprüft.

Lokale Impfanlässe

Gemeinden, Bildungsinstitutionen, Vereine und Unternehmen können Impfanlässe in Absprache und mit Unterstützung der Gesundheitsdirektion auch in Zusammenarbeit mit lokalen Apotheken und Hausarztpraxen – unabhängig von Impfmobilen – durchführen.

KMU-Impftage

In Zusammenarbeit mit dem KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich (KGV) bietet die Gesundheitsdirektion kleinen und mittleren Unternehmen sogenannte KMU-Impftage an. Auf Einladung der regionalen Sektionen des KGV können Betriebe ihren Mitarbeitenden in einem Impfzentrum oder in Zusammenarbeit mit einer lokalen Apotheke beziehungsweise einer Hausarztpraxis ein Impfangebot machen. Eine Anmeldung für die teilnehmenden Personen ist nicht erforderlich. Mit dieser Initiative können Firmen einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten und die Sicherheit von Mitarbeitenden und ihrem Umfeld erhöhen.

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Impfung

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Telefon

+41 84 833 66 11

Impfhotline

Für dieses Thema zuständig: