Contact Tracing

Das kantonale Contact Tracing bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Erstinformation von Kontaktpersonen im Fall einer Ansteckung.

Inhaltsverzeichnis

Ablauf

Positiv getestete Personen

Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, erhalten innert Stunden nach Ihrem Testresultat eine SMS des Contact Tracing. Darin enthalten sind Links zur amtlichen Isolationsanordnung (zuhanden Arbeitgeber und/oder Versicherung) und zur Angabe von engen Kontaktpersonen. Sollte seitens Contact Tracing Klärungsbedarf sein, folgt auf die SMS ein kurzes Telefongespräch mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Contact Tracing Teams. Ein weiteres, längeres Telefongespräch kann bei Bedarf (etwa für weitere Abklärungen oder sprachliche Übersetzung) innerhalb der folgenden 48 Stunden folgen.

Enge Kontaktpersonen

Personen, die als enge Kontaktpersonen gemeldet wurden, erhalten automatisch eine SMS des Contact Tracing. Darin enthalten ist der Link zur amtlichen Quarantäneanordnung (zuhanden Arbeitgeber und/oder Versicherung). Auf die SMS kann ein Telefongespräch folgen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Contact Tracing Hotline 044 404 52 52 oder senden eine E-Mail an ct.zh@jdmt.ch.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Ab dem 13. Januar 2022 sind Kontaktpersonen jene Personen, die mit einer positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Person im selben Haushalt leben oder in ähnlicher Weise regelmässigen und engen Kontakt zur positiv getesteten Person hatten. Relevant sind die engen Kontakte bis 48 Stunden vor Symptombeginn, oder sollte die infizierte Person keine Symptome gehabt haben, 48 Stunden vor ihrem Test.

Das Contact Tracing behält sich vor, eine Quarantäne bei weiteren Personen anzuordnen, wenn es die Situation erfordert.

Contact Tracing Kanton Zürich

Telefon: 044 404 52 52
Unter dieser Nummer können Sie uns bei Fragen erreichen und kontaktieren wir Sie.

E-Mail: ct.zh@jdmt.ch

Vorgehen bei positivem Testresultat

Isolation

Unverzüglich zuhause isolieren

Bei einem positiven SARS-CoV-2-Test werden Sie durch die testausführende Person oder Institution benachrichtigt. Sie müssen umgehend in Isolation und jeden Kontakt zu anderen Personen vermeiden. Falls Sie mit anderen Personen im gleichen Haushalt leben: Richten Sie sich alleine in einem Zimmer ein.

Mindestens 5 Tage

Die Isolation dauert mindestens 5 Tage und kann beendet werden, wenn die Person 48 Stunden symptomfrei ist. Der Tag der Durchführung des Tests (bei asymptomatischen Personen) respektive des Auftretens von Symptomen (es werden max. 72 h vor Testbeginn angerechnet) zählen dabei als Tag 0 der Isolation.

Verhalten nach Entlassung aus Isolation

Nach Beendigung der offiziellen Isolation sollten Sie für weitere 5 Tage:

Vorteile:

  • in Innenräumen immer eine Maske tragen;
  • beim Essen und Trinken alleine an einem Tisch sitzen (idealerweise in einem separaten Raum);
  • Kontakte und Menschenansammlungen meiden;
  • nach Möglichkeit im Homeoffice arbeiten;
  • keine gefährdeten Personen treffen (insbesondere keine Besuche in Altersheimen, Spitälern etc.).

Information der engen Kontaktpersonen

Melden Sie sich umgehend und selbstständig bei Ihren engen Kontaktpersonen und informieren Sie diese. Durch Ihre Mithilfe unterstützen Sie das rasche Unterbrechen von weiteren Ansteckungen.

Quarantäne für enge Kontaktpersonen von 5 Tagen

Enge Kontaktpersonen müssen für 5 Tage in Quarantäne. Der Tag des letzten ungeschützten Kontakts mit der infizierten Person gilt als Tag 0 der Quarantäne.

Bei Symptomen testen

Treten während der Quarantäne Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen oder Schnupfen auf, muss ein Test gemacht werden.

Verhalten nach Entlassung aus Quarantäne

Nach Beendigung der offiziellen Quarantäne sollten Sie für weitere 5 Tage:

Vorteile:

  • in Innenräumen immer eine Maske tragen;
  • beim Essen und Trinken alleine an einem Tisch sitzen;
  • Kontakte und Menschenansammlungen meiden;
  • nach Möglichkeit im Homeoffice arbeiten;
  • keine gefährdeten Personen treffen (insbesondere keine Besuche in Altersheimen, Spitälern etc.);
  • bei Symptomen sofort einen Test machen oder sich für 5 Tage in Selbstisolation begeben.

Keine Quarantänepflicht für Geimpfte und Genesene

Unter folgenden Voraussetzungen sind Sie von der Kontaktquarantäne befreit: 

Vorteile:

  • Falls Sie mit einem zugelassenen Impfstoff nachweislich vollständig geimpft sind oder geboostert wurden. Dies gilt während 4 Monaten ab der Verabreichung der letzten Impfdosis. Beim Impfstoff Janssen gilt die Befreiung ab dem 22. Tag nach erfolgter Impfung;

Vorteile:

Vorteile:

  • Falls Sie bereits eine bestätigte COVID-19-Infektion hatten, genesen sind und eine Dosis eines zugelassenen Impfstoffes erhalten haben. Dies gilt während 4 Monaten ab der Verabreichung der Impfdosis;

Vorteile:

Vorteile:

  • Falls Sie von einer bestätigten COVID-19-Infektion genesen sind. Dies gilt während 4 Monaten ab dem 6. Tag nach Bestätigung Ihrer Ansteckung.

Als bestätigte COVID-19-Infektion gilt ein positives PCR- oder Antigen-Schnelltest-Resultat oder eine ärztlich bestätigte Erkrankung bei Hospitalisierten gemäss Meldekriterien.

Trotz Quarantänebefreiung: Befolgen Sie weiterhin die Hygiene- und Verhaltensregeln und die Vorgaben zur Maskenpflicht. Dies, weil die Impfung gemäss aktuellem Wissensstand keinen hundertprozentigen Schutz vor einer Übertragung des Coronavirus auf andere Personen bietet.

Befreiung von der beruflichen Quarantäne

Vorteile:

  • Repetitiv testende Unternehmen können die Kontaktpersonen eines COVID-19-Falls für die berufliche Tätigkeit und den Arbeitsweg von der Quarantänepflicht befreien. Dazu ist keine Bewilligung durch das Contact-Tracing erforderlich.
  • Kontaktpersonen, welche Tätigkeiten ausüben, die für die Gesellschaft von grosser Bedeutung sind und bei denen ein akuter Personalmangel herrscht, können für die berufliche Tätigkeit und den Arbeitsweg von der Quarantänepflicht befreit werden.

Contact Tracing Team

Das Testergebnis positiv getesteter Personen mit Wohn- oder Aufenthaltsort im Kanton Zürich geht an das Contact Tracing Team des Kanton Zürich. Sowohl die positiv Getesteten als auch deren engen Kontaktpersonen erhalten zuerst eine SMS mit Links zu wichtigen Formularen. Bei weiterem Klärungsbedarf werden danach positiv getestete Personen durch das Contact Tracing Team angerufen. Sollten Fragen aufkommen, steht das Contact Tracing Team über die Hotline gerne zur Verfügung, um diese Fragen zu klären.

Contact Tracing Kanton Zürich

Telefon: 044 404 52 52

E-Mail: ct.zh@jdmt.ch

Meldung Ereignis

Wenn Sie ein Ereignis (mehr als zwei positiv getestete Personen in einer Gemeinschaftseinrichtung) melden wollen oder sich über die dabei anfallenden weiteren Schritte informieren wollen, schreiben Sie eine E-Mail mit Schilderung des Sachverhalts an: ct.ereignisse@jdmt.ch.

Studie bei Haustieren von COVID-19-Haushalten

Studienteilnehmer gesucht

Studienteilnehmer gesucht
Studienteilnehmer gesucht
Herausgeber
Universitäres Tierspital
Autor
Tatjana Chan

Das Contact Tracing stellt sich vor – Film ab!

Wie funktioniert das Contact Tracing? Und was passiert, wenn jemand positiv getestet wurde? Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch das Contact Tracing des Kantons Zürich. Erfahren Sie, wie sich das Contact Tracing Team auf die Spurensuche nach möglichen Kontakten macht.

Die Gesundheitsdirektion stellt das Contact Tracing im Kanton Zürich vor.

SwissCovid App

Die SwissCovid App ergänzt das Contact Tracing der Gesundheitsdirektion: Sie stellt fest, ob ein Kontakt mit einer infizierten Person stattfand. Dadurch können Übertragungsketten schneller gestoppt werden.

Die Nutzung der SwissCovid App ist freiwillig und kostenlos. Je mehr Personen die App installieren und verwenden, umso wirksamer unterstützt sie die Eindämmung des Coronavirus.

Helfen Sie mit und laden Sie die App noch heute herunter.

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Contact Tracing