Ruhe- und Feiertagsanspruch der Oberärztinnen und -ärzte

Inhaltsverzeichnis

Kapitel
Besondere Arbeitsverhältnisse
Unterkapitel
Ärztinnen und Ärzte
Publikationsdatum
19. April 2016

Auszug Regierungsratsbeschluss 

Auf den 1. Januar 2000 werden den Oberärzten und -ärztinnen als Übergangsregelung 24 Ruhetage, wovon in der Regel 6, jedoch mindestens 4 volle Wochenenden pro Quartal sowie die auf die Wochentage fallenden Feiertage gewährt. Honorierte privatärztliche Tätigkeiten an Ruhetagen ohne Dienstverpflichtung (Pikett- und Hintergrunddienst) sind zulässig; der jeweilige Ruhetag wird jedoch trotzdem als bezogener Ruhetag angerechnet. Im übrigen gelten durch Arbeitseinsätze unterbrochene Ruhetage als nicht gewährt.

Weiterführende Dokumente

Kontakt

Gesundheitsdirektion

Mehr erfahren

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon