Zivilschutz

zseimatneu

  • Betreut schutzsuchende und obdachlose Personen
  • Leistet Instandstellungsarbeiten und Einsätze zu Gunsten der Gemeinschaft
  • Unterstützt die Partnerorganisationen des Bevölkerungsschutzes insbesondere bei Katastrophen und Notlagen
  • Verstärkt die Führungsunterstützung und die Logistik
  • Schützt Kulturgüter
  • Stellt die Schutzinfrastruktur und die Mittel zur Alarmierung der Bevölkerung bereit
  • berät und beaufsichtigt die Gemeinden in allen Fragen des Zivilschutzes
  • betreibt das Ausbildungszentrum Andelfingen
  • bildet Kader und Spezialisten aus

Zivilschutz-Einsatz am Triathlon-IRONMAN Zürich vom 18./19. Juli 2015

Strecke sichern

Strecke sichern für die Athleten und Zuschauer/innen am diesjährige Triathlon- IRONMAN Zurich Switzerland sowie die
Publikumsübergänge sicherstellen.

Das war die Hauptaufgabe für die rund 200 eingerückten Angehörigen der Zivilschutz-Organisationen Embrachertal, Lägern-Egg und Zürich, sowie Kader der kantonalen Zivilschutz-Organisation Flughafen und der ZSO Weinland.

Eine lückenlose Streckensicherung ist eine komplexe Angelegenheit. Frühmorgens vor dem Wettkampf müssen auf der ganzen Strecke Absperrgitter aufgestellt, und mit
farbigen Plastik-Bändern zu einer Gasse verknüpft werden. Weiss-orange Molan-Kegel weisen den Weg in die Gasse.

Und während dem Wettkampf geleiten die Zivilschützer an definierten Publikumsübergängen die die Rennstrecke überquerenden Zuschauer/innen bei passender Gelegenheit sicher hinüber.

Ein Anlass dieser Grössenordnung erfordert eine entsprechende Logistik im Hintergund. Alle 200 Zivilschützer werden durch die eigene Feldküche bestens verpflegt. Die weit entlegenen Streckenposten bekommen ihr Menü warm angeliefert.

Die Koordination aller eingesetzten Zivilschützer sowie die
Verbindungen wird durch die Einsatzleitung sowie die Führungsunterstützung sichergestellt. Die Einsatzleitung bedankt sich für den reibungslosen und unfallfreien Anlass bei allen teilnehmenden Zivilschutz-Angehörigen.  

Für den Zurich Triathlon (5150 series) und den Schweizer Firmen-Triathlon vom Samstag beträgt die Runde ca. 13 km und führt vom Treffpunkt direkt über den Heartbreak
Hill in Kilchberg und wieder zurück zur Landiwiese.

Für die Athleten des sonntäglichen IRONMAN Zurich Switzerland gilt im ersten Teil die gleiche Streckenführung, jedoch führt diese danach weiter Richtung Seebecken,
Feldbach, Bubikon, Forch, Hombrechtikon, Küsnacht und wieder zurück zum Ausgangspunkt Landiwiese.            (Hm)

Impressionen KK ZS Kdt-kantonaler Teil 4.6.2015

Impressionen kant.ZSO-Kompanie Flughafen mit DEZA Mai 2015