Leben & Arbeit

Wohnen im Alter

Wann ist es Zeit für ein Altersheim? Kommt das überhaupt in Frage? Kann ich nicht in meiner liebgewonnenen Wohnung bleiben? Früher oder später muss sich jeder diese Fragen stellen. Inzwischen gibt es jedoch neue Wohnungstypen, welche beispielsweise das Leben in einer Wohnung mit Betreuungsangeboten in nächster Nähe ermöglichen. Wohnsiedlungen mit individuellen und kollektiven Wohnenangeboten ergänzen sich gegenseitig und erfülllen verschiedenste Anforderungen.

wohnform50plus.ch wird durch Pro Senectute betrieben. Die Seite bietet Informationen zu Wohnformen und Wohnmodellen an und betreibt eine Plattform, wo Seniorinnen und Senioren Partner für Wohngemeinschaften finden können.

Die Stiftung Alterswohnungen bietet in Zürich seit über 65 Jahren einen Mittelweg an: behindertengängige Alterswohnungen mit Hauswarts- und Pflegeleistungen auf Abruf. Passend zum Thema Alter hat sie einen Bild- und Leseband mit Porträts, inforamtiven Texten und Tipps zu Ernährung, Wohnen und Pfegebedürftigkeit herausgegeben:

Leben wie ich will. Autonomes Wohnen im Alter. Hrsg. Stiftung für Alterswohnungen der Stadt Zürich. Verlag Kontrast, Zürich 2010.

Artikel und nützliche Anlaufstellen

Mobilität

Im Strassenverkehr sind Autofahrerinnen und Autofahrer bis 25 und ab 75 Jahren häufiger in Verkehrsunfälle verwickelt als andere Altersgruppen. Ältere Menschen entwickeln aber eigene Strategien, um die Risiken zu minimieren, wie die Analyse «Alter, Automobilität und Unfallrisiko» zeigt.

Über 70 Jahre alte Personen unterstehen einer verkehrsmedizinischen Kontrollpflicht.

Oft erfolgt daher der Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel. Dank dem gut erschlossenen Netz und den vielen Billetangeboten werden die unterschiedlichsten Bedürfnisse abgedeckt.

Auch E-Bikes erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Doch die motorisierte Variante des altbekannten Wegbegleiters birgt durch die höhere Geschwindigkeit auch neue Risiken. Entsprechende Tipps finden sich auf der Website der Kantonspolizei.

Artikel und nützliche Anlaufstellen